Schulische Tagesbetreuung

Die Schulische Tagesbetreuung startet immer am zweiten Montag des neuen Schuljahres. Sie ist eine Kooperation von Schule, Oö. Hilfswerk und Gemeinde. Die Abrechnung für die Betreuung erfolgt über das Hilfswerk.

Die Schulische Tagesbetreuung beginnt an den von Ihnen gewählten Tagen mit dem Unterrichtsende Ihres Kindes (11:15 oder 12:15) und dauert bis 16 Uhr. Ihr Kind wird in der Pausenhalle von der Betreuerin abgeholt. Die Gruppe geht gemeinsam in die Ausspeisung essen. Das Essen wird über die Gemeinde abgerechnet. Anschließend gibt es Hausaufgaben- bzw. Freizeitbetreuung.

Die Zeit der Schulischen Tagesbetreuung gilt als verpflichtende Anwesenheitszeit (wie auch die Unterrichtszeit am Vormittag), da Ihr Kind mit der Anmeldung zur Schulischen Tagesbetreuung formal eine Ganztagesschule besucht. Falls Ihr Kind einmal nicht an der Schulischen Tagesbetreuung teilnehmen kann, benötigen wir eine schriftliche Entschuldigung mit Anführung des Grundes für das Fernbleiben (gültige Gründe wie für den Vormittagsunterricht). Wenn Ihr Kind krank ist, genügt der Anruf am Morgen in der Schule. Die Information wird dann an die Betreuerinnen weitergegeben.

Die Anmeldung gilt für das ganze Schuljahr. Eine Abmeldung ist nur in begründeten Fällen zu Semester möglich, wenn diese spätestens drei Wochen vor Ende des ersten Semesters in der Direktion einlangt. (SchUG § 12a Abs. 2)

Kosten für 4 Tage pro Woche: monatlich 80 € (oder weniger je nach Anzahl der teilnehmenden Kinder)

Kosten für das Mittagessen: 3,20 € pro Mahlzeit